Die hochmoderne und innovative da Vinci®-Medizintechnik setzt neue Maßstäbe bei der chirurgischen Präzision und der Schonung unserer Patientinnen und Patienten.

Vorteile

Schonend und hochpräzise

Größenvergleich

Die hochauflösende 3D-Darstellung und Instrumente mit hohen Freiheitsgraden ermöglichen den Ärzten eine direkte Augen-Hand-Koordination. Instrumente lassen sich auf diese Weise sehr intuitiv und präzise steuern, so dass auch komplexe gynäkologische Eingriffe minimalinvasiv durchgeführt werden können.

So lassen sich umfangreiche Eingriffe, wie beispielsweise eine Entfernung der Gebärmutter und anliegender Lymphknoten bei Gebärmutterhalskrebs wesentlich schonender durchführen. Bislang war eine solche Operation stets mit hohen Belastungen für die Patientinnen verbunden.  Zu den komplexen Eingriffen, bei denen der Einsatz des da Vinci besonders effektiv ist, zählen auch große Krebsoperationen und Beckenbodenrekonstruktionen.


Weniger Komplikationen, geringeres Infektionsrisiko

Wie die meisten minimal-invasiven Verfahren profitiert auch die roboter-assistierte da Vinci Methode von einem geringeren Infektionsrisiko für die Patientin. Des Weiteren haben wissenschaftliche Studien nachweisen können, dass Komplikationen bei da Vinci Operationen deutlich seltener auftreten als bei anderen Methoden.


Nervenschonendes Verfahren

Das da Vinci Verfahren ermöglicht es dem Chirurgen, die Nerven der Harnblase und der Scheide maximal zu schonen, so dass eine Einschränkung der Blasenfunktion und der Sexualität verhindert werden kann. Selbstverständlich wird trotz dieses schonenden Verfahrens die onkologische Sicherheit vollständig gewahrt - sprich: der Krebs wird vollständig entfernt.


Weniger Blutverlust, weniger Schmerzen

Durch die sehr hohe Präzision und die Tatsache, dass kein großer Bauchschnitt für den Eingriff benötigt wird, ist der Blutverlust bei einer da Vinci Operation auf ein Minimum reduziert. Anders als bei einer offenen Operation werden Transfusionen nur in seltenen Ausnahmefällen benötigt.

Die minimalen Einschnitte, die bei einem da Vinci Eingriff benötigt werden, sorgen des Weiteren für ein besseres kosmetisches Ergebnis mit deutlich geringerer Narbenbildung. Auch Schmerzen sind nach einem solchen Eingriff geringer und treten seltener auf.


Schnellere Genesung, kürzerer Krankenhausaufenthalt

Schnellere Genesung

Ein minimal-invasiver Eingriff mit einem guten Operationsergebnis bei geringem Blutverlust und Komplikationen sorgt dafür, dass die Patientin sich rascher von der Operation erholen kann.

Ein Krankenhausaufenthalt reduziert sich für die meisten unserer da Vinci Patientinnen damit auch bei komplexeren Eingriffen auf ein absolutes Minimum, so dass sie früher als bei anderen operativen Methoden wieder die Heimreise antreten können.

Patienten-Concierge

Doris Noetzel

Haben Sie Fragen oder benötigen weitere Informationen? Wenden Sie sich an unseren Patienten-Concierge.

Doris Noetzel
noetzel@st-antonius-gronau.de
Telefon: +49 (0) 2562 915 2113