Abbildung einer Patientin auf dem Stationszimmer

Durch die hochmoderne und innovative Medizintechnik sinkt das Komplikationsrisiko und der Krankenhausaufenthalt reduziert sich auf eine Minimum.

Vor und nach der Operation

Vor der Operation

Der erste Kontakt erfolgt telefonisch über unsere Patientenberaterin (Concierge) Fr. Noetzel. Dort erhalten Sie alle notwendigen Informationen sowie entsprechendes Infomaterial. Sie können zusätzlich auch einen Termin für die spezielle da Vinci-Sprechstunde vereinbaren. In dieser Sprechstunde werden neben der gynäkologischen Untersuchung alle bestehenden Fragen geklärt. Es werden außerdem – falls erforderlich – weitere Untersuchungen mit Ihnen besprochen und durchgeführt.
Anschließend erhalten sie einen Termin für den geplanten Eingriff.

In Rahmen der vorstationären Aufnahmeuntersuchung wird eine ausführliche Anamnese (Krankengeschichte) erhoben. Eine gynäkologische Untersuchung samt einer Ultraschallkontrolle wird durchgeführt. In einem ausführlichen Aufklärungsgespräch werden die bevorstehende Operation sowie alle denkbaren Komplikationen erläutert.

Nach der Aufnahmeuntersuchung findet eine Vorstellung bei den Anästhesisten (Narkoseärzten) im Hause statt. Hier werden die Art der Narkose festgelegt und mögliche Nebenwirkungen erläutert.

Die stationäre Aufnahme erfolgt am Operationstag. Auf der Station werden Sie begrüßt und in Ihr Zimmer geleitet - je nach Ausstattungswunsch ein Mehrbett- oder ein Einzelbettzimmer. Nach der anschließenden Vorbereitung auf den Eingriff werden Sie in den Operationssaal gebracht.

Nach der Operation

Nach der Operation befinden Sie sich zur Überwachung in einem sogenannten Aufwachraum. Bei Bedarf werden Schmerzmittel verabreicht.

Auf der normalen Station angekommen werden Sie von unserem Ärzte- und Pflegeteam versorgt. Hier findet täglich eine Visite um 9:00 Uhr statt, bei der der postoperative Genesungsverlauf überwacht wird. Sie haben dabei auch die Gelegenheit alle Ihre Fragen zu stellen und Ihre Wünsche zu äußern.

Nach der Operation werden Sie in der Regel schnell wieder mobil sein, so dass Sie bereits am Operationstag aufstehen und sich auf der Station bewegen können. Bei Bedarf erhalten Sie auch hier entsprechende Schmerzmittel, was in der Regel aber nicht notwendig ist.

Am ersten Tag nach der Operation wird eine Zwischenuntersuchung durchgeführt. Je nach Eingriff kann bereits am zweiten Tag die Abschlussuntersuchung erfolgen, in der Sie neben der körperlichen Untersuchung auch die Informationen für Ihre weitere Genesungszeit zu Hause erhalten. Dies ist vor allem bei gutartigen Erkrankungen der Fall!

In der Regel ist die Entlassung aus dem Krankenhaus am dritten Tag nach dem Eingriff möglich.

Sofern Sie Fragen haben, scheuen Sie sich nicht, diese zu stellen. Unser medizinisches Fachpersonal gibt Ihnen gerne Auskunft.

Sekretariat

Maria Smith
Maria Smith

Telefon: +49 (0) 2562 915 2300
Telefax: +49 (0) 2562 915 2305
E-Mail: smith@st-antonius-gronau.de